Geistheilung mit Frequenzen

Geistheilung mit Frequenzen beruht darauf, dass eine positive Frequenz eine negative überlagert quasi verdrängt.

Krankheiten oder Beschwerden können durch negative Frequenzen in den Zellen entstehen, dies kann den Körper psychisch oder physisch blockieren. Mit positiven Frequenzen können Seele und Geist stabilisiert werden.

Zu der Frequenz-Arbeit zählt auch die geistige Körper-Begradigung. Von der Wirbelsäule gehen Verbindungen zu Organen und zur seelischen Befindlichkeit aus. Diese geistige Körperbegradigung ist nicht der Hauptbestandteil, sondern ein angenehmes Beiwerk bei der Geistheilung mit Frequenzen. So kann der Energiefluss deutlich verbessert werden. Diese Körperbegradigung findet auf rein geistigem Wege statt.

Diese Methode ist eine Form der Geistheilung. Es geht um die gezielte (Reiki-) Energiesteuerung, die durch die Frequenzsteuerung schneller und direkter wirken soll. Reikianwender ab dem 2. Grad können eine Ausbildung zum Anwender und Lehrer beginnen. Im 1. Reiki-Grad müssen 4 Einweihungen gegeben worden sein.

Die Geistheilung mit Frequenzen findet ausschließlich auf geistiger Ebene statt und ist nicht mit medizinischen Therapieformen zu vergleichen und zu verwechseln. Es geht um die Aktivierung der Selbstheilungskräfte. 

Wie bei Reiki stellt sich der Anwender der göttlichen = universellen Energie als Kanal zur Verfügung. Auch Erstreaktionen wie in der Homöopathie können auftreten, was nur zeigt, dass der Körper reagiert hat, energetisch eine ordnende Bewegung in den Zellen ausgelöst wurde. Diese möglichen Erstreaktionen klingen in der Regel schnell wieder ab.

Das Ziel des Anwenders ist es, dem Klienten ein Empfinden zu sich selbst zu vermitteln, dass dieser eigenverantwortlich zur eigenen Gesundheit beitragen kann.

Ausbildungsinhalte u.a.:

  •   Gesetz des Impulses
  •   Gesetz der Resonanz
  •   Gesetz der Polarität
  •   Gesetz der Energie
  •   Gesetz der Analogie
  •   Gesetz der kosmischen Ordnung
  •   Die menschliche Aura  -  energetische Funktion
  •   Funktion der Wirbelsäule in energetischer Hinsicht  
  •   Beckenschiefstand 
  •   Beinlängendifferenz
  •   Öffnung des Frequenzkanals
  •   Aktivierung des Frequenzkanals    
  •   Bei der Lehrerausbildung wird die Übertragung der Frequenzen erklärt. 
  •   Zu den Ausbildungsunterlagen gehört eine Frequenzliste.